2.1 C
Wesseling
25. Januar 2022
StartEinsatzfahrtenZwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall - Hürth

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall – Hürth

Bei einem Verkehrsunfall in Hürth-Gleuel sind am Donnerstagnachmittag (23. Dezember) zwei Männer (21, 51) in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden. Rettungskräfte befreiten die Patienten aus ihrem Fahrzeug und übernahmen mit einem Notarzt deren Erstversorgung. Die Schwerverletzten befinden sich jetzt zur Weiterbehandlung in Krankenhäusern.

Nach ersten Ermittlungen soll der 21-Jährige gegen 13.40 Uhr gemeinsam mit seinem Beifahrer in einem Daihatsu an der Anschlussstelle Gleuel die Autobahn verlassen haben. Aus bislang nicht abschließend geklärten Gründen fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Lastwagen (Scania) dabei von hinten auf den Kleinwagen auf. Durch die Aufprallenergie verformte sich der Daihatsu, sodass die Insassen den Wagen nicht selbständig verlassen konnten.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme sperrten Polizisten die Unfallstelle teilweise ab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Toyota ist nicht mehr fahrbereit, ein Abschleppunternehmer kümmerte sich um den Abtransport des Autos. Auch der Lastwagen wurde bereits weggeschleppt.

Die Unfallaufnahme wird noch bis etwa 16 Uhr andauern. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Helfen Sie mit

Damit COVID-19 nicht länger die Hauptrolle spieltspot_img

Neusten Nachrichten

kommentare