Freitag, 24.September.2021
spot_img
StartAllgemeinWiederaufbauhilfe zur Unwetterkatastrophe

Wiederaufbauhilfe zur Unwetterkatastrophe

Anträge können ab Freitag online beim Land Nordrhein-Westfalen eingereicht werden – Rhein-Erft-Kreis bietet Unterstützung an.

Ab dem 17. September können Betroffene der Unwetterkatastrophe beim Land
Nordrhein-Westfalen einen Antrag auf finanzielle Hilfe für den Wiederaufbau stellen. Das Antragsportal ist erreichbar unter: www.land.nrw/wiederaufbauhilfe

Für Privatpersonen, die bspw. aufgrund ihres Alters oder eines fehlenden Internetanschlusses Probleme mit der Online-Antragstellung haben, hat der Rhein-Erft-Kreis ein Unterstützungsangebot eingerichtet. Über die Terminhotline kann ab kommenden Freitag ein Termin in den Beratungsstellen Erftstadt oder Hürth vereinbart werden. Dort helfen geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Ausfüllen der Anträge. Die Terminhotline ist erreichbar von montags bis
freitags in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr unter der Rufnummer: 02271 / 83-22222.

Die Beratungsstelle Erftstadt befindet sich im Rathaus in Erftstadt-Liblar. Darüber hinaus wurde in den Räumlichkeiten des Impfzentrums im Hürthpark eine weitere Beratungsstelle eingerichtet.

Wichtig: Eine Beratung ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich! Es handelt sich lediglich um eine Unterstützung beim Ausfüllen der Anträge. Inhaltliche Fragen können durch das Servicetelefon des Landes beantwortet werden: 0211 / 4684-4994

Weitere Informationen und ein Leitfaden stehen zum Download bereit unter:
https://www.rhein-erft-kreis.de/wiederaufbauhilfe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Helfen Sie

spot_img

Neusten Nachrichten

kommentare