Samstag, 17.April.2021
StartKerpenSpielplatz Maastrichter Straße wiedereröffnet...

Spielplatz Maastrichter Straße wiedereröffnet…

Nach 8-wöchiger Bauzeit wurde heute der Spielplatz an der Maastrichter Straße wiedereröffnet. Das Spielgelände wurde in Teilbereichen neu konzipiert und mit zusätzlichen Spielgeräten ausgestattet.

Kerpen(Red.) – Wie die Stadt Kerpen heute mitteilte wurde heute der Spielplatz an der Maastrichter Straße nach 8-wöchiger Bauzeit wiedereröffnet. Bei der Planung wurde die Kolpingstadt Kerpen durch das Landschaftsarchitekturbüro Dalhaus & Engelmayer unterstützt. Die Kinderbeteiligung zur Auswahl der Spielgeräte erfolgte vor Ort mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Spielmobils.

Der zuletzt in 2010 umgebaute Kinderspielplatz wurde nun um weitere Spielmöglichkeiten ergänzt, die die Attraktivität und spielerische Qualität des Ortes weiter verbessern. Auf dem bestehenden Hügel wurde eine 5,80 m hohe Kletterpyramide installiert, die es den Kindern erlaubt, bis in luftige Höhen zu klettern und sich einen Überblick über das gesamte Gelände zu verschaffen.

Die neue 5-fach-Schaukel sorgt für ein kommunikatives Schaukelerlebnis und die Sitzsteine auf dem Hügel und am Rande der darunter liegenden Sandfläche bieten allen Kindern Möglichkeiten zur Entspannung oder auch zum Spielen und Balancieren. Für die Aufwertung des Spielplatzes mit Spielgeräten und Ausstattungselementen wurden rund 113.000 € investiert.

Die Maßnahme wird größtenteils durch Fördermittel von Bund und Land (80%) finanziert, die die Kolpingstadt Kerpen im Rahmen des sogenannten Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) erhält. Es handelt sich neben zahlreichen weiteren Maßnahmen, wie beispielsweise dem Abriss des Hochhauses an der Maastrichter Straße sowie dem neu zu errichtenden, benachbarten Begegnungszentrum, um einen der vielen Bausteine des ISEK zur
Aufwertung des Europaviertels in Kerpen.

Foto: Kolpingstadt Kerpen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neusten Nachrichten

kommentare