Sonntag, 18.April.2021
StartNewsSchmerzensgeldprozess um Germanwings-Absturz beginnt am Landgericht Essen

Schmerzensgeldprozess um Germanwings-Absturz beginnt am Landgericht Essen

Wesseling (AF) – am 24.04.2015 zerschellte der Fulg 4U9525 an den Westalpen im südfranzösischen Département Alpes-de-Haute-Provence. An Bord der Germanwings Maschinen vom Typ Airbus A320-211 waren 150 Menschen.

Fünf Jahre nach dem Unglück beginnt heute 6.5.2020 um 14:00Uhr der ersten Schmerzensgeldprozess am Essener Landgericht. Der Co-Pilot Andreas L. der unter Depressionen leidende soll das Flugzeug absichtlich gegen einen Berg in den französischen Alpen gesteuert haben.

Alle 150 Insassen kamen ums Leben, darunter auch ein Familienvater aus dem Rhein-Erft-Kreis.

Verhandelt werden die Klagen von acht Hinterbliebenen. Sie fordern von der Lufthansa AG und der Lufthansa Aviation Training USA Inc., einer Flugschule in den USA, höhere Schmerzensgeldzahlungen als bereits geleistet.

Foto: AFranz

Neusten Nachrichten

kommentare