Donnerstag, 29.Juli.2021
StartRegionProjekt „Rhein-Erft-Kreis lernt schwimmen“

Projekt „Rhein-Erft-Kreis lernt schwimmen“

Fortsetzung des Angebots für Grundschülerinnen und Grundschüler in den
Herbstferien beabsichtigt.

Bergheim (red) – Im Schulalltag zeigt sich häufig, dass immer weniger Kinder im Grundschulalter schwimmen können. Um dem entgegen zu wirken und die Schwimmfähigkeit der Grundschulkinder zu verbessern, bietet der Rhein-Erft-Kreis in Kooperation mit dem KreisSportBund (KSB) und der DLRG bereits seit dem Jahr 2018 Ferienschwimmkurse für Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse an.

In dieser Woche traf sich die Sportbeauftragte des Kreises mit dem Ausbildungsleiter der DLRG sowie Vertretern des KSB zu einem Arbeitsgespräch, um gemeinsam ein Resümee der vergangenen Arbeit zu ziehen und mögliche Angebote für die kommenden Herbstferien zu besprechen.

Positiv ließ sich rückblickend auf das Jahr 2019 feststellen, dass das Angebot der Ferienschwimmkurse, auch dank der Unterstützung der Kommunen, Grundschulen und Badbetreiber im Kreis, nach wie vor gut angenommen wurde. Insgesamt sprangen 94 mutige Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Städten des Kreises ins Wasser um das Schwimmen zu erlernen. Über die Hälfte der Kinder hielten nach erfolgreichem Abschluss des Kurses mit Stolz das Seepferdchen oder das höhere Schwimmabzeichen Bronze in der Hand. Für wiederum andere Kinder war es ein erster, wichtiger Schritt zur Wassergewöhnung.

Die für die diesjährigen Oster- und Sommerferien angedachten Ferienkurse konnten Corona-bedingt leider nicht durchgeführt werden. Unter Beachtung der dann geltenden Hygienevorschriften in den einzelnen Bädern vor Ort ist jedoch beabsichtigt wieder Schwimmkurse in den Herbstferien anzubieten.

Die 5-tägigen Kurse sollen dann wieder in kleinen Gruppen mit maximal 15 Kindern unter professioneller Anleitung von zwei qualifizierten Übungsleitern der DLRG oder des KSB durchgeführt werden.

Durch die vom Kreistag bereitgestellten freiwilligen Mittel werden die anfallenden Kosten der Schwimmkurse, wie beispielsweise die Eintrittsgelder zu den Bädern, durch die Kreisverwaltung übernommen. Entsprechend ist die Teilnahme für die Kinder kostenfrei.

Informationen wann und wo die Herbstferienkurse stattfinden, erhalten interessierte Eltern über die Grundschule ihrer Kinder, sobald die Termine feststehen.

Alternativ kann auch die Ansprechpartnerin beim KreisSportBund, Frau Susanne Mainzer unter 02271-707439 oder bei der Kreisverwaltung Frau Claudia Barleben als Sportbeauftragte unter 02271-8310131kontaktiert werden.

Foto: Rhein-Erft-Kreis

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neusten Nachrichten

kommentare