2.1 C
Wesseling
25. Januar 2022
StartHürthBlaulicht HürthOhne Führerschein und mit 1,2 Promille Verkehrsunfall verursacht - Hürth

Ohne Führerschein und mit 1,2 Promille Verkehrsunfall verursacht – Hürth

Bei einem Verkehrsunfall in Alt Hürth ist am Samstag, 11.12.2021, ein 33-jähriger Hürther gegen 23:00 Uhr mit seinem Auto in einen Straßengraben gefahren.

Als die Polizeibeamten am Unfallort eintrafen, fanden sie das Auto des Unfallverursachers schon auf einem Abschleppwagen vor. Die Polizisten ermittelten, dass der Autofahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Er und sein Beifahrer führten eine private Fahrstunde durch, um für die bald anstehende Fahrprüfung zu üben.

Der 33-jährige Hürther befuhr die Frechener Straße, als sein 38-jähriger Beifahrer kurz vor der Kreuzung Frechener Straße / Firmenichstraße die Geschwindigkeit als zu hoch einschätzte.

Der Beifahrer zog die Handbremse, um die Geschwindigkeit zu drosseln. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern, der Autofahrer verlor die Kontrolle und fuhr in den Straßengraben.

An dem Straßengraben entstand leichter Flurschaden, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Die Polizeibeamten ordneten daraufhin eine Blutprobe an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Helfen Sie mit

Damit COVID-19 nicht länger die Hauptrolle spieltspot_img

Neusten Nachrichten

kommentare