2.1 C
Wesseling
25. Januar 2022
StartKerpenBlaulicht KerpenJahreswechsel in der Justizvollzugsanstalt - Hürth

Jahreswechsel in der Justizvollzugsanstalt – Hürth

Polizisten staunten nicht schlecht, als sie am Morgen routinemäßig ein Fahrzeug mit zwei Insassen überprüfen wollten. 

Die Beamten haben ein Fahrzeug mit zwei Personen überprüft. Einer von ihnen wurde mit Haftbefehl gesucht. Zudem fanden die Beamten im Wagen eine große Menge verschiedenster Drogen und einen hohen Bargeldbetrag. 

In Hürth-Efferen sahen Streifenbeamte am Mittwochmorgen (29. Dezember) gegen 9.20 Uhr einen Wagen auf der Robert-Bosch-Straße, an dem entwendete Kölner Kennzeichen montiert waren. Im Fahrzeug saßen ein 34-Jähriger und ein 29-Jähriger. Der Fahrer (29) konnte keine Fahrerlaubnis vorzeigen, wodurch sich der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ergab. Zudem saß er berauscht am Steuer. Ihm entnahm ein Arzt später im Krankenhaus eine Blutprobe. Beim 34-Jährigen ergab die Überprüfung, dass er mit Haftbefehl gesucht wird. Im Wagen befanden sich diverse Betäubungsmittel und Bargeld (Bild). 

Den 34-Jährigen nahmen die Beamten vorläufig fest und brachten ihn zum Kriminalkommissariat 13 nach Hürth. Am Nachmittag fand aufgrund von Vorverurteilungen in gleichen Fällen, dem bestehenden Haftbefehl und weil er keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik vorweisen konnte, die Vorführung vor einem Haftrichter statt. Dieser kam dem Antrag der Staatsanwaltschaft Köln nach und schickte ihn in eine Justizvollzugsanstalt, wo er den Jahreswechsel verbringen wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Helfen Sie mit

Damit COVID-19 nicht länger die Hauptrolle spieltspot_img

Neusten Nachrichten

kommentare