22.5 C
Wesseling
Do: 18. 8. 2022
- Werbung -

Illegales Glücksspiel: Durchsuchungsmaßnahmen im Rhein-Sieg-Kreis

In den Gaststätten wurden mehrere illegale Spielautomaten, Spieltische, Glücksspielequipment sowie ein hoher Bargeldbetrag sichergestellt.

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis und die Staatsanwaltschaft Bonn durchsuchten in der Nacht zu Sonntag (13.03.2022) drei gastronomische und sechs private Objekte wegen des Verdachts des illegalen Glücksspiels.

Ermittler der Kriminalpolizei waren in den letzten Monaten, drei Männern auf die Spur gekommen, die als Besitzer oder Konzessionäre der Lokale in der Troisdorfer Innenstadt im Verdacht stehen, in den Gastronomiebetrieben illegale Glücksspiele zu veranstalten. Bei den illegalen Karten- und Würfelspielen sollen regelmäßig mehrere zehntausend Euro umgesetzt worden sein.

Nach umfangreichen verdeckten Ermittlungen und in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft durchsuchten ab 03:15 Uhr fast 200 Polizistinnen und Polizisten zeitgleich die Gastronomiebetriebe und privaten Wohnungen der Tatverdächtigen.

Hierbei wurden insgesamt 17 Personen angetroffen und kontrolliert. Drei Männer aus Troisdorf und Siegburg im Alter von 47, 49 und 57 Jahren wurden wegen des Verdachts der Veranstaltung unerlaubten Glücksspiels vorläufig festgenommen.

In den Gaststätten wurden mehrere illegale Spielautomaten, Spieltische, Glücksspielequipment sowie ein hoher Bargeldbetrag sichergestellt.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Sachbearbeitung wurden die Männer aufgrund fehlender Haftgründen bis auf Weiteres auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Glücksspiels dauern an.

Am Einsatz waren neben Ermittlerteams der KPB Rhein-Sieg-Kreis auch Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftspolizei sowie Diensthunde, die auf das Aufspüren von Banknoten spezialisiert sind, beteiligt.

- Wir suchen Dich - Jobanzeige

Meistgelesene Beiträge

Folgen Sie uns

3,489FansGefällt mir
411FollowerFolgen
305AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Themen der Woche