Dienstag, 13.April.2021
StartWesselingGRÜNE übernehmen Baumpatenschaft in Wesseling

GRÜNE übernehmen Baumpatenschaft in Wesseling

Pandemiebedingt können die Wesselinger GRÜNEN ihre Tradition, die Bürgerinnen und Bürger mit Bio-Ostereinern zu beschenken nicht fortsetzen. Mit der Baumpatenschaft senden sie in diesem Jahr einen anderen Ostergruß. „Die Bäume und Naturräume in unserer Stadt zu pflegen und zu erhalten sind uns besondere Anliegen“, erläutert Jörg Astor, Vorsitzender des Ortsverbands Wesseling, die Motivation für die Patenschaft für eine Vogelkirsche. Die Partei unterstützt damit die Aktion „Prima Klima!“ der Stadt, bei der Bürgerschaft, Vereine, Unternehmen etc. sich aktiv für öffentliche Bäume und Grünflächen engagieren können.

Aktiv das Klima verbessern

Corona-konform trafen sich Parteimitglieder von Bündnis 90/DIE GRÜNEN in der Keldenicher Grünanlage, um gemeinsam aber mit Abstand den Baum auszusuchen, für den sie die zukünftige Baumpatenschaft übernehmen. „Mit jedem Baum, den wir pflanzen, pflegen und erhalten tragen wir aktiv ein Stück zum Klimaverbesserung in Wesseling bei“, betont Jörg Astor. Bäume sorgen nicht nur für saubere Luft und ein besseres Mikroklima vor Ort, sondern bieten Vögeln, Insekten sowie zahllosen Kleinstlebewesen einen wertvollen Lebensraum in der Natur und steigern zudem das Wohlbefinden der Menschen.

Jeder Baum zählt

Auch in ihrem Wahlprogramm und im Koalitionsvertrag haben sich die GRÜNEN ausdrücklich nicht nur für einen umfassenden Erhalt des Baumbestands in der Stadt am Rhein ausgesprochen, sondern auch für dessen Ausweitung. Denn, so der Vorsitzende der Grünen: „Jeder Baum zählt!“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neusten Nachrichten

kommentare