Donnerstag, 9.Dezember.2021
spot_img
StartCoronaBürgermeister im Gespräch mit der Corona-Einsatzleitung

Bürgermeister im Gespräch mit der Corona-Einsatzleitung

Bergheim (REK) – Im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Coronavirus hat Landrat Michael Kreuzberg Ende März eine Einsatzleitung für den Rhein-Erft-Kreis eingesetzt. Neben dem Krisenstab als organisatorische Komponente der Kreisverwaltung übernimmt die Einsatzleitung die operativ-taktische Führung des Einsatzgeschehens.

Da durch diese Entscheidung neben dem ohnehin vom Kreis verantworteten Rettungsdienst auch Einsatzkräfte der städtischen Feuerwehren in die kreisweite Einsatzleitung eingebunden wurden, war es Kreuzberg ein wichtiges Anliegen, dass die Bürgermeister der zehn kreisangehörigen Städte die in Frechen stationierte Einheit kennenlernen und sich über deren Abläufe informieren können.

Hierzu fand jüngst ein Ortstermin statt. Neben den Fachleuten der Feuerwehren standen von Seiten der Kreisverwaltung der Leiter des Krisenstabs, der Kreisdirektor und der Gesundheitsdezernent
für einen Austausch mit den Bürgermeistern zur Verfügung.


Stellvertretend für die Gruppe der Bürgermeisterin und der Bürgermeister dankte Dieter Spürck (Kerpen) dem Rhein-Erft-Kreis für diese Initiative. Er betonte, dass die Zusammenarbeit zwischen der Kreisverwaltung und den Stadtverwaltungen auch in Krisenzeiten gut funktioniere.


„Von der Einsatzleitung über den Krisenstab bis hin zu den Verwaltungen der einzelnen kreisangehörigen Kommunen arbeiten alle Beteiligten trotz der hohen Belastung höchst professionell und erfolgreich zusammen“, erklärte der allgemeine Vertreter des Landrates, Kreisdirektor Michael Vogel. Man sei dank der vorausschauenden Planung und des verantwortungsvollen Handelns weiterhin „vor der Lage“.

Für die kommenden Wochen müsse es der Anspruch sein, dies auch weiterhin zu gewährleisten.

Foto: Rhein-Erft-Kreis

Helfen Sie

spot_img

Neusten Nachrichten

kommentare