Dienstag, 19.Oktober.2021
spot_img
StartErftstadtBlaulicht ErftstadtAusflug einer Familie endete tödlich

Ausflug einer Familie endete tödlich

Der Ausflug einer Familie aus Meerbusch endete mit einem schweren Verkehrsunfall.

Die Familie war am Samstag, 18.09.2021 gegen 16:15 Uhr, auf der Landesstraße 33 (L33) im Bereich Erftstadt- Erp unterwegs. Der 37-jährige Familienvater lenkte das Fahrzeug aus Richtung Vettweiß kommend in Fahrtrichtung Erftstadt.

Kurz vor der Einmündung der Landesstraße 51 (L51) geriet das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve zunächst auf die Gegenfahrspur, kollidierte auf dem angrenzenden Grünstreifen mit einem Baum und einige Meter weiter mit einem zweiten Baum. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und kam in einem Maisfeld auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Ein entgegenkommender Fahrzeugführer konnte dem verunfallten Fahrzeug rechtzeitig ausweichen, sodass es nicht zu einem Zusammenstoß kam. Die Ehefrau des Fahrers verstarb an der Unfallstelle.

Foto: Alexander Franz

Der Familienvater und das einjährige Kind wurden vor Ort durch Rettungskräfte medizinisch erstversorgt. Und anschließend mit schweren Verletzungen durch zwei Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Polizei nahm den Verkehrsunfall vor Ort unter Hinzuziehung eines Kraftfahrzeugsachverständigen auf. Der vollkommen beschädigte Pkw wurde sichergestellt.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Fahrbahn zwischen Vettweiß-Müddersheim und Erftstadt-Erp gesperrt. Nach Reinigung der Unfallstelle wurde die Sperrung in der Nacht, gegen 02:10 Uhr, für den Verkehr wieder freigegeben. Warum das Fahrzeug von der Fahrbahn abkam, ist nun Gegenstand der Ermittlungen des Verkehrskommissariats in Hürth.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Helfen Sie

spot_img

Neusten Nachrichten

kommentare