Dienstag, 19.Oktober.2021
spot_img
StartBrühlBlaulicht Brühl24-Jähriger verliert die Kontrolle über seinen Pkw

24-Jähriger verliert die Kontrolle über seinen Pkw

24-Jähriger verliert in Brühl auf Höhe der Bahnunterführung die Kontrolle über seinen Pkw und schleudert in die Fußgängerbegrenzung, die sein Fahrzeug durchbohrt. Der Fahrer wird dabei nur leicht verletzt.

Um 20:45 Uhr kam ein 24-Jähriger am Donnerstagabend auf der Comesstraße nach links von der Fahrbahn ab und prallte an der Bahnunterführung zwischen der Max-Ernst-Straße und Franzstraße in Brühl zunächst rechts und in der Folge links gegen ein Geländer. Dabei durchstießen Teile des Geländers die Fahrzeugkarosserie. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Die Feuerwehr Brühl unter der Einsatzleitung von Markus Brachschoß war mit acht Einsatzkräften der hauptamtlichen Wache vor Ort, um die Unfallstelle auszuleuchten und ausgelaufenen Betriebsmittel zubinden. Zum Einsatz kam auch die neue akkubetrieben Rettungsschere, um den Pkw freizuschneiden.

Am Auto und am Geländer entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Die Ermittlungen der Unfallursache dauern an. Der 24-Jährige hat einen Führerschein auf Probe. Anhaltspunkte für einen Drogen- oder Alkoholkonsum lagen bei der Unfallaufnahme nicht vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Helfen Sie

spot_img

Neusten Nachrichten

kommentare